web.de – Mails sicher versenden

web.de ist ein Mailanbieter, der schon sehr lange seinen Dienst anbietet. Seine Nutzung ist kostenlos. Jeder kann sich dort anmelden. Der Datenschutz und die Sicherheit ist dabei gewährleistet. Umfassende Schutzmechanismen garantieren, dass die Daten nicht von Dritten eingesehen werden können. Für das Schreiben von Mails stehen die selben Funktionen wie auch bei den anderen großen Anbietern zur Verfügung. Viren- und Spamschutz sind ebenso obligatorisch wie umfassende Adress- und Kalenderfunktionen oder das Versenden von SMS. Der Spamschutz funktioniert sehr zuverlässig. Ungewünschte E-Mails bleiben außen vor. Dass eine erwünschte Mail von dem Filter abgefangen wird, ist äußerst selten der Fall.

Leider ist der kostenlose web.de Dienst mit einigen Einschränkungen verbunden. So bietet er dem Nutzer auch heute noch gerade mal nur 12mb Speicherplatz. In Zeiten von DSL 12000 und immer größerer Dateianhängen ist das für viele Benutzer ein K.O. Kriterium, insbesondere dann, wenn die Mails auf dem Server verbleiben sollen und nicht über ein lokales Mailprogramm abgefragt werden. Hinzu kommt, dass die Mails über solch ein Programm – zum Beispiel Outlook – nur alle Viertelstunde abgefragt werden können. Das kann bei Vielnutzern bzw. dringender Kommunikation negativ auffallen. Wer diese Hürden umgehen möchte, muss sich ein gebührenpflichtiges Mailkonto einrichten. Da andere Anbieter bis zu einem Gigabyte Speicher sowie die Möglichkeit der ständigen E-Mailabfrage kostenlos bieten, stellt sich aber die Frage, warum man dies tun sollte. Viele Nutzer entscheiden sich vermutlich lieber für einen anderen Anbieter.

Was den Service anbelangt, so gibt es bei web.de nichts zu kritisieren. Technische Probleme und Ausfälle sind äußerst selten. Sollte es doch mal zu Problemen kommen, wird der Nutzer regelmäßig auf dem Laufenden gehalten. Die Störungen werden von dem Dienst in der Regel zügig behoben.

Bei web.de stehen jahrelange, zuverlässige Arbeit mit einem sehr guten Service einem in essentiellen Punkten leider etwas unzeitgemäßen Angebot gegenüber. Letzten Endes muss jeder Nutzer selbst entscheiden, ob die gebotenen Funktionen den eigenen Vorstellungen entsprechen. Wer auf Seriösität und Sicherheit wert legt, sollte sich diesen Anbieter auf jeden Fall anschauen.

Mail.de – Freemailanbieter Review

Das Abrufen von E-Mails, das zum Alltag eines jeden Computerusers gehört, kann inzwischen ein recht anstrengender Prozess sein. Nach dem einloggen geht man meist ca. 30 E-Mails durch, von denen 26 in einem gebrochenen Google-Deutsch für größere Körperteile oder ein größeres Bankkonto werben. Am Ende bleiben vier E-Mails, die schnell abgearbeitet werden, bevor der nächste große Werbebanner den Bildschirm flutet. An die Opfer solch traumatischer Mail-Erlebnisse richtet sich der Dienst von Mail.de.

Der große Vorteil des Anbieters von Mail-Adressen ist die übersichtliche Gestaltung des Weblayouts, die einige nützliche Funktionen des Mail.de Dienstes versammelt und sowohl farblich, als auch in der Anordnung, an die eigenen Wünsche angepasst werden kann. So sieht man hier neben der üblichen Mailübersicht direkt Nachrichtenfeeds, Termine, eine kleine Wetterstation, Notizzettel und kann auf den eigenen Onlinespeicher zugreifen. Die nüchterne und elegante Oberfläche wirkt deutlich übersichtlicher, als die überfüllten Weblayouts von Anbietern wie GMX oder Web.de. Zudem sucht man hier Werbebanner und störende Anzeigen vergeblich.

Die Adressen, die sich der Kunde bei Mail.de einrichten kann, haben die @mail.de Domainendung. Dies wirkt seriös und ist leicht zu merken. Der Anbieter wirbt zudem mit einem sicheren Virus- und Spam-Filter, der die störenden E-Mails mit einer Sicherheit von 99% aussondert. Der Filter ist zwar nicht perfekt, greift jedoch in den meisten Fällen sehr gut.

Das Mail.de Paket wird in zwei Varianten angeboten. Die günstigere Promail Variante, die für die meisten Privatnutzer ausreichen sollte, beinhaltet 5000 MB Speichervolumen für E-Mails und eigene Dateien und sämtliche Spam-Filter des Anbieters. Zudem hat man die Möglichkeit 25 SMS und 25 Faxe kostenfrei zu versenden. Das teurere Powermail-Paket beinhaltet unendlich viel Speicher und die doppelte Anzahl kostenfreier Fax- und SMS-Sendungen.

Somit bietet Mail.de den perfekten Dienst für die User, die auf die wichtigsten Funktionen nicht verzichten möchten und trotzdem eine übersichtliche und elegante Weboberfläche wünschen.

Email Vergleich

Anbieter von E-Mail-Diensten gibt es viele. Und es werden immer mehr. Da fällt der Überblick schwer und man kann nie wirklich sicher sein, ob der genutzte Dienst wirklich der beste und schnellste und derjenige mit dem größten Speicherumfang ist. Abhilfe kann hier ein E-Mail Vergleich schaffen.

Betrachtet man die kostenlosen Anbieter, zeigen sich einige Unterschiede in ihrem Angebot. Den größten Speicherplatz hat Yahoo!Mail. Dieser ist nämlich unbegrenzt. Anders sieht es bei den anderen kostenlosen Dienstleistern aus. Bei allen ist der Platz für die Speicherung ein- und ausgehender Nachrichten begrenzt. Besonders niedrig ist er bei Web.de. Hier ist die maximale Anzahl für die gespeicherten Nachrichten schnell erreicht. Das Platzproblem lässt sich nur durch ein Upgrade auf einen kostenpflichtigen Account erreichen, wenn man keine Nachrichten löschen möchte.

Auch bei der möglichen Größe eines verschickten Anhangs gibt es deutliche Unterschiede bei den kostenlosen Diensten. Besonders schwach zeigt sich auch unter diesem Aspekt der Anbieter Web.de. Während die anderen bei den Anhängen einen Umfang bis zu 20 oder sogar 25 MByte zulassen, können bei Web.de lediglich Anhänge mit maximal 4 MByte versendet werden.

Ähnlich sieht es bei der erlaubten Anhanggröße für eingehende Nachrichten aus. Web.de erlaubt nur 12 MByte. Alle anderen liegen wiederum zwischen 20 und 25 MByte.

Grundsätzlich gilt, dass die kostenpflichtigen Dienste deutlich mehr Möglichkeiten bieten als die kostenlosen. Wer also besondere Bedürfnisse hat und einen regen Mailverkehr pflegt, sollte sich eher für diese Variante entscheiden.

Ymail Vorteile – Youngmiss.de

Wer Ymail sieht, fragt sich, welches die Vorteile dieses Mailanbieters von der Zeitschrift „Youngmiss“ (Youngmiss.de) sind. Nun, der Nutzer bzw. die Nutzerin kann damit rechnen, dass Ymail sehr übersichtlich und zuverlässig ist.
Früher war die Seite in knalligem Pink gestaltet, das ist heute geändert worden. doch es sind noch immer die gleiche übersichtliche Gliederung an Optionen vorhanden wie bei anderen Freemailern auch.
Nutzerinnen berichten, dass Mails noch nie abhandengekommen seien oder es Probleme beim Abrufen der Mails gab. Also insgesamt kann man sagen, dass Serverprobleme praktisch nicht vorkommen. Das Einloggen ist einfach, die Nutzerin wird begrüßt und bekommt das aktuelle Tagesdatum sowie die Uhrzeit angezeigt.
Selbstverständlich erscheint auch ein optisches Signal, wenn neue Mails vorhanden sind. Praktisch ist auch die Option, bei Abwesenheit Mails automatisch zu beantworten, also verfügt die Nutzerin damit über ein Tool, das einem AB ähnelt.
Ymail ist auch verlinkt mit Chaträumen und anderen Angeboten von Youngmiss, so kann die Nutzerin von Ymail direkt einen Chat betreten. VOn Werbemails ist die Nutzerin von Ymail auch weitgehend verschont.
Fazit: Gut geeignet vor allem als Mailadresse für Chatbekanntschaften.

Die Vorteile von GMail

GMail ist der kostenlose E-Mail Dienst von Google. Dieser bietet einige Vorteile. Mit momentan über 7 Megabyte, besitzt Google Mail einen der größten Speicherplätze und baut diesen stets weiter aus. Dateianhänge sind bis zu 20 Megabyte je Datei problemlos möglich, so dass man bei größeren Dateien nicht mehrere E-Mails verschicken muss.

Eines der vielen positiven Features ist, dass beim Schreiben einer E-Mail diese von GMail alle paar Sekunden als Entwurf abgespeichert wird. Beim Abschicken der E-Mail wird diese automatisch auf die Rechtschreibung geprüft und der Verfasser auf etwaige Fehler hingewiesen, ebenso wie auf das Fehlen von Betreff oder E-Mail Text. Die verschickten E-Mails werden mit darauf erhaltenen Antworten automatisch zu einer Konversation zusammengefasst, so dass man problemlos den Mail-Austausch zurückverfolgen kann. Google Mail bietet zudem eine gute Suchfunktion, so dass man schnell sämtliche E-Mails nach Begriffen oder Absendernamen durchsuchen kann.

Durch das Einrichten einer E-Mail Weiterleitung erhält man seine E-Mails von Accounts anderer Anbieter alle in seinem Google Mail-Account und muss nicht mehr jedes E-Mail Postfach einzeln verwalten. Zudem können alternative Absender-Adressen eingestellt werden.

Positiv hervorzuheben ist auch der zuverlässige Spam- und Virus-Filter bei GMail. Außerdem bekommt man auch keine Werbe-Emails und es werden keine Pop-ups geöffnet. Sollte man in den Urlaub fahren oder kann aus anderen Gründen längere Zeit nicht auf sein Google Mail-Konto zugreifen, hat man die Möglichkeit, das Senden einer automatischen Abwesenheitsnotiz einzustellen.

Freemail Anbieter GMX

Einer meiner persönlichen Favoriten unter den Freemail Anbietern ist GMX.de.
Ich habe vergleichsweise wenig  Werbung  und  der Spamfilter funktioniert meiner Meinung nach auch sehr gut.
Das Freemail Paket von GMX umfasst folgende Features:

  • 1 GigaByte Speicher für Eure E-Mails sowie Datein und Fotos, die Ihr hochladen könntet. Ich benutze den Platz nur für Email und er ist von daher mehr als ausreichend
  • 5 E-Mail-Adressen könnt ihr über einen Account verwalten. Was schon mal interessant sein kann, aber für den Autonormalverbraucher nicht unbedingt notwendig ist.
  • Filterregeln können verwendet werden.
  • Online Adressbuch-Verwaltung

Ich bin mit dem Paket seit Jahren zufrieden und kann es nur weiterempfehlen. Auf das User Interface gehe ich beim nächsten mal ein.

Immer mehr Freemail-Anbieter

Im deutschen Markt gibt es immer mehr Freemail-Anbieter. Angefangen haben GMX oder Hotmail, doch heute hat sich die Anzahl der Free-Mail-Provider stark erhöht.
Wir wollen hier versuchen die jeweiligen Anbieter vorzustellen und vor allem miteinander zu vergleichen, damit jeder den passenden Email-Anbieter für sich finden kann.

Heutzutage kommt es häufig auf den Speicherplatz und die Größe der zu versendenden Emails an, aber auch die Zusatzangebote wie Freesms können entscheidend bei der Wahl des richtigen Emailadressen-Anbieters sein.

Wir bauen diese Seite gerade noch auf, also habt bitte ein wenig Geduld mit uns.